Braunschweig

Die Anfänge Braunschweigs sind heute nicht mehr genau bekannt. Angeblich soll die Stadt 861 von Bruno und Dankwart, 2 Söhnen des Herzogs Ludolf von Sachsen, gegründet worden sein. Erstmals urkundlich erwähnt wird Braunschweig als "Brunesguik", im Jahre 1031. Eine Blütezeit erlebt die Stadt, als Heinrich der Löwe sie zu seiner Residentstadt erwählt. Die Stadt wird befestigt, erhält 1173 einen eigenen Dom und wächst rasch. 1257 tritt Braunschweig der Hanse bei, wodurch die Stadt weiter an Bedeutung gewinnt, 1296 erwirbt sie erstmalig das Münzrecht. Etwa 1430 wird Braunschweig unabhängige Freistadt, diesen Status behält sie bis zur gewaltsamen Unterwerfung 1671 durch Herzog Rudolf August.

Die Münzen der Stadt Braunschweig
Braunschweig, Mariengroschen von 1550 Mariengroschen von 1550
AV: stehender Löwe von links
Umschrift: MONETAYNOVAYBRVNSWICYY1550
RV: stehende Maria mit Kind in Flammenglorie
Umschrift: MARIAYMATY - ERYSALVATY
Jesse 23zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
Braunschweig, Annengroschen von 1537
Annengroschen von 1537
AV: Stadtwappen mit stehendem Löwen
Umschrift: MONETAYNOVAYBRVNSWICGY1537
RV: Anna Selbdritt, nach rechts blickend
Umschrift: ANNAYMATRY - VIRGISYMARIY
Jesse 29zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
Annengroschen 1537, Jesse 29 Annengroschen von 1537
AV: Stadtwappen mit stehendem Löwen
Umschrift: MONETAYNOVAYBRVNSWICGY1537Y
RV: Anna Selbdritt, nach links blickend
Umschrift: ANNAYMATEY - VIRGISYMARIY
Durchmesser: ca. 29 mm
Gewicht: ca. 3,39 Gramm
Literaturnachweis: Jesse 29
zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
Reichsgroschen zu 1/24 Taler 1573, Jesse 76 Reichsgroschen zu 1/24 Taler 1573
AV: Aufgerichteter Löwe nach links auf eingebogenem und verziertem Schild
Umschrift: MON.NO.ARG.REIP.BRVNS
RV: Reichsapfel mit Wertzahl Z4 zwischen der Jahreszahl 7-3
Umschrift: MAXI.D.G.ROM.IM.SEM.AV*
Durchmesser: ca. 22,5 mm
Gewicht: ca. 1,75-1,98 Gramm
Literaturnachweis: Jesse 76
zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
Braunschweig, Reichsgroschen 1591 Reichsgroschen 1591
AV: stehender Löwe von links
Umschrift: MON.NO.ARG.REIP.BRVNS
RV: Reichsapfel mit Wertzahl Z4 zwischen der Jahreszahl 9-1
Umschrift: RVDOL.Z.D.G.RO.IM.SE.A.
Jesse 77zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
Braunschweig, 1 Flitter ohne Datum I Flitter (halber Pfennig) ohne Datum
AV: stehender Löwe von links, Münzzeichen B
RV: Wertangabe in 3 Zeilen
Jesse 97zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
Braunschweig, Groschen 1619 1/24 Thaler (Groschen) von 1619
AV: Stadtwappen mit stehendem Löwen von links, darüber Jahreszahl
RV: Reichsapfel mit Wertzahl

zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken

Braunschweig, Groschen ohne Datum 1/24 Thaler (Groschen) ohne Datum
AV: stehender Löwe von rechts
RV: Reichsapfel mit Wertzahl

zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken

Groschen (=1/24 Taler) 1622, Jesse 203 Groschen (=1/24 Taler) 1622
AV: Löwenschild mit Helm, Helmkleinoden und Helmdecken
Umschrift: MO.NO.RE-IP.BRUNSV
RV: Reichsapfel mit Wertzahl 24 zwischen der Jahreszahl 16-22
Umschrift: *FERDI.II.D.G.ROM.IMP.SE.AU*
Durchmesser: ca. 22,8 mm
Gewicht: 1,87 Gramm
Literaturnachweis: Jesse 203
zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
Braunschweig, Mariengroschen von 1622
Mariengroschen von 1622
AV: Stehender Löwe von links
Umschrift: * MONETA.NOVA BRUNSV 16ZZ *; Mzz. gekreute Zainhaken
RV: Stehende Maria in Flammenglorie mit Christuskind und Zepter
Umschrift: MARIA.MA-TER.DOMIN
Durchmesser: ca. 22 mm
Gewicht: 1,65 Gramm
Literaturnachweis: Jesse 206zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
Braunschweig, IIII Gute Pfenn von 1676 IIII Gute Pfenn(ige) von 1676
AV: stehender Löwe
Umschrift: BRUNSV.STAT.GELT
RV: Wertangabe in 4 Zeilen mit Jahreszahl
Jesse 288zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken