Bild gesucht!
Christian Ludwig

geboren:   *25. Februar 1622 in Schloß Herzberg
gestorben: 15. März 1665 bei Celle
Christian Ludwig wurde 1622 als ältester Sohn von Herzog Georg von Braunschweig und Lüneburg-Calenberg geboren. Nach dem Tod seines Vaters übernahm er 1641 sehr jung und unvorbereitet die Regentschaft über das Fürstentum Calenberg in Hannover. In der Bevölkerung war Christian Ludwig wenig beliebt und galt als vergünungssüchtig. Nach dem Tode seines Onkels Friedrich übernahm Christian Ludwig 1648 die Regentschaft von Lüneburg und ging nach Celle. Die Regentschaft in Hannover überließ er seinem Bruder Georg Wilhelm.

Münzen von Christian Ludwig in Celle
1 Taler 1662
1 Taler
AV: 5fach behelmtes 12feldriges Wappen
Umschrift: CHRISTIAN:LUDOVICUS D.G.DUX BR:ET LUNEB
RV: Springendes Roß von links
Umschrift: SINCERE ET CONSTANTER ANNO 1662
Bekannte Jahrgänge: 1649-1665
Durchmesser: ca. 44 mm
Gewicht: ca. 29 Gramm
Münzzeichen: LW, dahinter gekreuzte Zainhaken
Münzmeister: Leopold Weber (1640 - 1674)
Prägestätte: Clausthal
Literaturnachweise: Fiala 968-69, 980, 989-90, 996-97, 1000-02, 1019-22, 1030-32, 1036-41, 1058, 1063, 1068-69, 1078-79, 1084-85a, 1090-92, 1097-99, 1112*, 1119, 6131, Knigge 2236-52, Knyphausen 2167-70, 2174-79, 2181-82, 8490, 8492, 8494, Welter 1511 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
2 Mariengroschen von feinem Silber, Landmünze 1656 2 Mariengroschen von feinem Silber, Landmünze 1656
AV: Gekröntes Monogramm "CL", daneben: Jahreszahl
RV: Wertangabe in 3 Zeilen
Literaturnachweise: Welter 1529 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken