Friedrich Wilhelm, Herzog zu Braunschweig-Wolfenbüttel (1806-1815)
Friedrich Wilhelm

geboren:   *1771
gestorben: 1815
Friedrich Wilhelm wurde 1771 als fünftes von sechs Kindern geboren, da seine Brüder aber sowohl geistig als auch körperlich nicht in der Lage waren die Nachfolge im Fürstentum zu übernehmen wurde er als Nachfolger ausgewählt und erzogen. Nach dem Tod seines Vaters 1806, konnte Friedrich Wilhelm die Regierung in Braunschweig-Wolfenbüttel aber nicht übernehmen weil das Fürstentum von Frankreich annektiert und 1807 Westphalen zugeschlagen wurde. So belieh er sein Fürstentum Oels in Schlesien um den Kampf gegen Frankreich zu finanzieren. Friedrich Wilhelm starb 1815 in Quatrebas bei einem Gefecht gegen Napoleon und hinterließ aus seiner Ehe mit Marie, Prinzessin von Baden 2 minderjährige Söhne.

Münzen von Friedrich Wilhelm
24 einen Thaler (Groschen) 1813
24 einen Thaler (Groschen) 1813
AV: springendes Roß von links
Umschrift: FRIDERICVS GVIL.D.G.DVX BR.ET L
RV: *24* EINEN THALER 1813 F.R.
Umschrift: BRAUNSCH.LUNEB.LAND MUNZE
Welter 2944 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
II Pfenning Kupfer II Pfenning Kupfer
AV: gekröntes, kursives Monogramm FW; Münzmeisterzeichen F.R.
RV: Wertangabe in 5 Zeilen, mit Jahreszahl
Welter 2948 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
1 Pfenning 1815 F.R. 1 Pfennig 1815
AV: springendes Roß von links, darunter Münzmeisterzeichen F.R.
Umschrift: FRIDERICVS GVIL.D.G.DVX BR.ET L.
RV: +1+ PFENNING SCHEIDE MÜNZE 1815
Welter 2950 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken