Bild gesucht!
Georg Ludwig als König Georg I. (1714-1727)

geboren:   *1660
gestorben: 1727
Georg Ludwig wurde am 28.05.1660 in Osnabrück als ältester Sohn von Ernst August und Sophie von Hannover geboren. 1682 heiratete er noch als Kurprinz seine Cousine Sophie Dorothea von Braunschweig-Lüneburg (Erbtochter von Georg Wilhelm) mit der er 2 Kinder zeugte. 1698 erbte Georg Ludwig alle Besitztümer seines Vaters und konnte nach dem Tod seines Onkels, des Herzogs Georg Wilhelm (1624-1705) das Fürstentum Lüneburg mit dem Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg vereinigen. Der Kurfürstentitel wurde ihm offiziell jedoch erst 1708 verliehen. 1714 siedelte Georg Ludwig nach London über und bestieg als Georg I. den englischen Thron. Er verstarb am 11.06.1727 in Osnabrück auf der 6. Reise in sein Kurfürstentum.

Münzen von Georg Ludwig als König Georg I. (1714-1727)
2/3 Thaler Feinsilber 1720, Welter 2241
2/3 Thaler Feinsilber 1720
AV: 4 Wappen ins Kreuz gestellt
Umschrift: GEORGIUS D.G.MAG.BR.FR.ET.HIB REX.FID.D
RV: Wilder Mann mit Tanne in der rechten Hand
Umschrift: BRUN.&LUN.D.S.R.I.AR.THES.&BL.1720
Bekannte Jahrgänge: 1716-27
Durchmesser: ca. 36 mm
Gewicht: ca. 13 Gramm
Literaturnachweise: Welter 2241, Fiala 3111*-12, 3117-18, 3120-21, 3123*, 3127-29, 3133-34, 3146-47, 3151-53, 3159, 3169-71, 3178-81, 3192-93, 3202-03, Knigge 3002-11, Knyphausen 2896-99, 2920, 2922-27, 8789
zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
1 Pfenning 1724 E.P.H. 1 Pfenning 1724 E.P.H.
AV: Wilder Mann mit Tanne; Münzmeisterzeichen E.P.H.
RV: Wert in 4 Zeilen mit Jahreszahl

Welter 2285