Georg IV. (1820-1830)
Georg IV. (1820-1830)

geboren:   *12. August 1762
gestorben: 26. Juni 1830 in Windsor
Georg August Friedrich wurde am 12.08.1762 geboren und zum Prinzen von Wales ernannt. Im Jahre 1795 heiratete er seine Cousine Prinzessin Caroline von Braunschweig (1768-1821) und zeugte mir ihr eine Tochter, Kronprinzessin Charlotte (1796-1817). Am 29.01.1820 bestieg er den Thron als Georg IV. von Großbritannien, Irland und Hannover. Georg IV. starb am 26.06.1830, da er keine lebenden Nachkommen hinterließ, erbte sein jüngerer Bruder Wilhelm IV. den Thron in Großbritannien und Hannover.

Münzen von Georg IV.
16 Gute Groschen, Conventionsmünze, Feinsilber 1820
16 Gute Groschen, Conventionsmünze, Feinsilber 1820
AV: springendes Roß von links, im Boden das Münzzeichen "M"; darunter: XX.EINE.F.MARK
Umschrift: GEORGIUS IV.D.G.BRITAN.&.HANNOV.REX*
RV: *16* GUTE GROSCHEN CONV.MÜNZE FEIN SILBER.
Umschrift: BRUNSVICENSIS.&.LUNEBURGENS.DUX.1820*
Welter 3010 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
16 Gute Groschen, Conventionsmünze, Feinsilber 1820 16 Gute Groschen, Conventionsmünze, Feinsilber 1820
AV: springendes Roß von links, im Boden das Münzzeichen "M"; darunter: XX.EINE.F.MARK
Umschrift: GEORGIUS IV.D.G.BRITAN.&.HANNOV.REX*
RV: *16* GUTE GROSCHEN CONVENTIONS- MÜNZE; im Bogen: FEIN SILBER.
Umschrift: BRUNSVICENSIS.&.LUNEBURGENS.DUX.1820*

Welter 3011

16 Gute Groschen, Conventionsmünze, Feinsilber 1821 16 Gute Groschen, Conventionsmünze, Feinsilber 1821
AV: springendes Roß von links, im Boden das Münzzeichen "M"; darunter (im Bogen) XX.E.F.MARK
Umschrift: GEORGIUS IV.D.G.BRITAN.&.HANNOV.REX*
RV: *16* GUTE GROSCHEN (im Bogen:) CONV.MÜNZE.FEIN SILB
Umschrift: BRUNSVICENSIS ET LUNEBURGENSIS DUX.1821.
Welter 3013 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
16 Gute Groschen, Feinsilber 1823 16 Gute Groschen, Feinsilber 1823
AV: springendes Roß von links, im Boden das Medailleurzeichen "M"; darunter (im Bogen) XX.E.F.MARK
Umschrift: GEORGIUS IV.D.G.BRITANN.ET HANNOV.REX.
RV: 16 GUTE GROSCHEN 1823. (im Bogen:) FEINES SILBER
Umschrift: BRUNSVICENSIS ET LUNEBURGENSIS DUX.
Welter 3016 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
6 einen Thaler 1821 6 einen Thaler 1821
AV: Wertangabe
RV: springendes Roß von links

Welter 3019

12 Einen Thaler 1823 12 Einen Thaler 1823
AV: Wertangabe in 5 Zeilen mit Jahreszahl
RV: springendes Roß von links; Münzmeisterzeichen L.B.
Welter 3020 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
24 einen Thaler 1828 24 einen Thaler 1828
AV: gekröntes, kursives Monogramm GR
RV: Wertangabe

Welter 3022

4 Pfennige Scheidemünze 1827 4 Pfennige Scheidemünze 1827
AV: gekröntes, kursives Monogramm GR; Jahreszahl
RV: Wertangabe in 4 Zeilen
Welter 3023 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
IIII Pfenn 1826 B IIII Pfenn 1826 B
AV: gekröntes, kursives Monogramm GR IV
Umschrift: CONVENT - MÜNZE.
RV: Wertangabe in 4 Zeilen mit Jahreszahl und Münzzeichen B
Welter 3024 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
II Pfennige 1822 II Pfennige 1822
AV: gekröntes, kursives Monogramm GR
RV: Wert und Münzzeichen C.
Welter 3026 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
II Pfennige Scheidemünze 1826 B II Pfennige Scheidemünze 1826 B
AV: gekröntes, kursives Monogramm GR; Jahreszahl
RV: Wertangabe in 5 Zeilen mit Münzzeichen B
Welter 3027 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
I Pfennig 1828 I Pfennig 1828
AV: gekröntes, kursives Monogramm GR, Jahreszahl
RV: Wert und Münzzeichen C
Welter 3029 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
I Pfennig 1829 I Pfennig 1829
AV: gekröntes, kursives Monogramm GR, Jahreszahl
RV: Wert und Münzzeichen B
Welter 3030 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken