Bild gesucht!
Rudolph August
Rudolph August
geboren:   *1633
gestorben: 1704
Herzog Rudolph August wurde 1633 als Sohn von Herzog August geboren, 1666 folgte er seinem Vater in die Regierung. Gemäß Testament sollte Rudolph August das Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel, sein Bruder Anton Ulrich die Grafschaft Dannenberg und der dritte Bruder Ferdinand Albrecht die Grafschaft Blankenburg erhalten. Das Testament verschwand jedoch auf mysteriöse Weise und so erhielt Ferdinand Albrecht das Schloss Bevern und Anton Ulrich die Grafschaft Dannenberg. Da Rudolph August lieber der Jagdleidenschaft fröhnte, ernannte er 1685 offiziell seinen Bruder Anton Ulrich zum Mitregenten. Aus seiner Ehe mit Christine Elisabeth Gräfin von Barby ging eine Tochter hervor, Christine Sophie (1654-1695) spätere Frau von Herzog August Wilhelm (1662-1731). Herzog Rudolph August verstarb 1704, sein Bruder Anton Ulrich 10 Jahre später.

Münzen von Rudolph August
VI Mariengroschen
VI Mariengroschen
AV: Wilder Mann, links eine Tanne mit beiden Händen haltend
RV: Wertangabe
Welter 1853 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
IIII Mariengroschen 1667, Welter 1857 IIII Mariengroschen
AV: Wilder Mann, zu seiner linken mit beiden Händen eine Tanne haltend
Umschrift:D:G RUDOLPH AUGUSTUS DUX B:E:L*
RV: Wertangabe in 3 Zeilen
Umschrift:REMIGIO ALTISSIMI 1667*
Bekannte Jahrgänge: 1667-68, 1671-75, 1677-79, 1681, 1683
Durchmesser: ca. 21-23 mm
Gewicht: ca. 2-2,5 Gramm
Literaturnachweise: Fiala 385-86, 396-98, 412, 419, 429, 436, 450-51, Knigge 813-20, Knyphausen 606-12, 7851-52, Welter 1857, zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
1 Sterbe - Guter Groschen 1 Sterbe - Guter Groschen
AV: Brustbild Rudolf Augusts von rechts
Umschrift: RVD:AVG:D:G:DVX.BR:ET L:
RV: 7 zeiliger Text
Welter 1865 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken
1 1/2 Pfenning 1680 Welter 1874 1 1/2 Pfenning 1680
AV: Gekröntes Monogramm aus den verschlungenen Buchstaben RA
RV: Wertangabe in 3 Zeilen
Bekannte Jahrgänge: 1680
Durchmesser: ca. 13,5 mm
Gewicht: ca. 0,5 Gramm
Literaturnachweise: Welter 1874, Fiala 487-89, Knigge 850, Knyphausen 647 zum Vergrößern bitte auf die Lupe klicken